NEWS

Training auch für Menschen mit Behinderung – Mit durchdachten Trainingskonzepten ein Stück weit Lebensqualität zurückgewinnen

Wenn es darum geht, Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder einer angeborenen Behinderung in das Training von Kampfsportvereinen oder Selbstverteidigungskursen einzubinden, herrscht vielerorts immer noch große Unsicherheit und eine gewisse Skepsis. Bei näherem Hinsehen zeigt sich aber, dass diese Skepsis zumeist unbegründet ist. Einige Gedanken hierzu möchten wir nachfolgend darlegen.

weiter lesen


Auch die Kleinen brauchen Schutz – Sinnvolle Konzepte im Bereich Selbstbehauptungs-/Selbstverteidigungskurse für Kinder

Während bei Vereinen traditioneller Kampfsportarten wie etwa Judo oder Karate seit jeher Kinder- und Jugendkurse fest im Vereinsleben verankert sind, stellt sich für Anbieter „realitätsbasierter Selbstverteidigungssysteme“ oftmals die Frage, ob die für das Überstehen von Angriffen auf der Straße entwickelten Konzepte auch auf Kurse im Bereich des Kindertrainings übertragen werden können.

weiter lesen


Ein Opfer von vielen – Neuerliche Gewalt nach gezeigter Zivilcourage

Es ist wieder einmal passiert: Nachdem erst vor wenigen Wochen die junge Studentin Tugce aus Offenbach, die, nachdem sie belästigten Mädchen zu Hilfe kam, von einem 18jährigen, mehrfach vorbestraften Intensivtäter totgeprügelt wurde, ereilte nun einen Anwalt aus Frankfurt ebenfalls das Schicksal eines gewalttätigen Übergriffs nach gezeigter Zivilcourage (Quelle: www.faz.de).

weiter lesen


NEWS

Jugendgewalt als Spiegel der Gesellschaft – Rückgang von Fallzahlen bei gleichzeitig zunehmender Brutalität und sinkender Hemmschwelle
08/12/2014
NEWS >> [GROUP_TITLE]

Einem kürzlich auf der Seite www.planet-wissen.de erschienenen Artikel war zu entnehmen, dass die Fallzahlen im Bereich der Jugendkriminalität in den Jahren 2007 bis 2011 zwar insgesamt rückläufig waren, die Schwere der Gewalttaten und die an den Tag gelegte Brutalität jedoch deutlich zunahmen. Dass bereits wehrlos am Boden liegenden Opfern mit voller Wucht gegen den Kopf getreten wird, ist heutzutage leider keine Seltenheit mehr. Es wird daher immer wichtiger, vor diesem zunehmenden Problem nicht die Augen zu verschließen, sondern gezielt nach Maßnahmen und Lösungen zur Behebung dieses Missstandes zu suchen. Dabei sollte man sich aber nicht ausschließlich auf die oftmals mit zu wenig Personal ausgestatteten Polizeibehörden oder die Justiz im Allgemeinen verlassen, vielmehr hat jeder Bürger auch ein Stück weit selbst dafür Sorge zu tragen, sich und seine Familie angemessen gegen ausufernde Gewalt zu schützen. Opferhilfeorganisationen können hier ebenso wertvolle Aufklärungsarbeit leisten wie (Kampfsport)Vereine und Anbieter von Selbstschutz- und Selbstverteidigungskursen. Zudem bietet oftmals auch die örtliche Polizei Kurse an, in denen neben Tipps zum Schutz gegen gewalttätige Übergriffe auch auf das wichtige Thema Zivilcourage eingegangen wird. Letztlich liegt es an jedem Einzelnen, einen eigenen kleinen Beitrag gegen die zunehmende Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft zu leisten, damit es sich auch in Zukunft in unserem Land noch angenehm leben lässt.

Zurück

© COMBAT CAPACITY /// UMSETZUNG MMD