NEWS

Training auch für Menschen mit Behinderung – Mit durchdachten Trainingskonzepten ein Stück weit Lebensqualität zurückgewinnen

Wenn es darum geht, Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder einer angeborenen Behinderung in das Training von Kampfsportvereinen oder Selbstverteidigungskursen einzubinden, herrscht vielerorts immer noch große Unsicherheit und eine gewisse Skepsis. Bei näherem Hinsehen zeigt sich aber, dass diese Skepsis zumeist unbegründet ist. Einige Gedanken hierzu möchten wir nachfolgend darlegen.

weiter lesen


Auch die Kleinen brauchen Schutz – Sinnvolle Konzepte im Bereich Selbstbehauptungs-/Selbstverteidigungskurse für Kinder

Während bei Vereinen traditioneller Kampfsportarten wie etwa Judo oder Karate seit jeher Kinder- und Jugendkurse fest im Vereinsleben verankert sind, stellt sich für Anbieter „realitätsbasierter Selbstverteidigungssysteme“ oftmals die Frage, ob die für das Überstehen von Angriffen auf der Straße entwickelten Konzepte auch auf Kurse im Bereich des Kindertrainings übertragen werden können.

weiter lesen


Ein Opfer von vielen – Neuerliche Gewalt nach gezeigter Zivilcourage

Es ist wieder einmal passiert: Nachdem erst vor wenigen Wochen die junge Studentin Tugce aus Offenbach, die, nachdem sie belästigten Mädchen zu Hilfe kam, von einem 18jährigen, mehrfach vorbestraften Intensivtäter totgeprügelt wurde, ereilte nun einen Anwalt aus Frankfurt ebenfalls das Schicksal eines gewalttätigen Übergriffs nach gezeigter Zivilcourage (Quelle: www.faz.de).

weiter lesen


Warum Urban Survival?

 

Selbstbewusstes Auftreten nach aussen

 
Oftmals werden gerade leider diejenigen Menschen zu Opfern von Gewalt, die einem potentiellen Aggressor als leichtes Opfer erscheinen. Das altbekannte Motto „Täter suchen Opfer und keine Gegner“ bewahrheitet sich nur allzu oft. Das Urban Survival Training hilft Dir durch seine spezielle Unterrichtsmethodik dabei, schnell ein gesundes Selbstbewusstsein mit entsprechender Außenwirkung aufzubauen, um auf diesem Wege gar nicht erst in den Fokus eines Gewalttäters zu gelangen, man spricht hier auch von „Target Hardening“.
 

Intuitive Techniken und Konzepte, die auch im Ernstfall noch funktionieren

 
Kunstvolle Tritte in Kopfhöhe und schön anzusehende Handhebel mögen in der Trainingshalle auf Matten noch funktionieren, in einer realen Auseinandersetzung auf der Straße tun sie dies oftmals nicht mehr. Deshalb setzt das Urban Survival auf grobmotorische und einfach zu erlernende Techniken und Konzepte, die auch in Stresssituationen noch funktionieren, frei nach dem Motto: Effektivität kommt vor Schönheit.
 

Schneller Lernerfolg

 
Das Urban Survival Konzept ist darauf ausgelegt, den Trainierenden innerhalb kürzester Zeit fit für den Ernstfall auf der Straße zu machen. Die Teilnehmer unserer Kurse und Seminare werden in der Lage sein, sich auch ohne jahrelanges Training traditioneller Kampfsportarten gegen einen Angreifer auf der Straße zur Wehr zu setzen, wobei auch hier gilt: Eine zusätzliche Trainingseinheit hat noch keinem geschadet!
 
 

Richtiger Umgang mit Angst und den Auswirkungen des Stresshormons Adrenalin

 
Gerade Kampfsportler traditioneller Sportarten sind oftmals der Meinung, dass sie aufgrund ihrer jahrelang sorgsam einstudierten Techniken für jede Straßenschlägerei bestens gerüstet sind. Unter dem Einfluss der bei einer solchen Auseinandersetzung entstehenden Stresssituation hat sich allerdings schon oft gezeigt, dass die im Training einstudierten feinmotorischen Techniken nicht 1:1 auf die Straße übertragbar sind. Im Urban Survival werden die Auswirkungen des Adrenalins bereits beim Training berücksichtigt, so dass die Trainierenden auch im Ernstfall noch handlungsfähig bleiben und nicht in die berüchtigte „Angststarre“ verfallen.
 

Zivilcourage und Hilfe für Dritte

 
Gerade bei tätlichen Übergriffen hört man von den (oftmals in sehr großer Anzahl) umstehenden Zeugen die Aussage: „Ich wollte ja helfen, aber ich war vor Angst wie gelähmt.“ Wenn auch Du nie mehr ohnmächtig dabei zusehen willst, wie gewissenlose Schläger sich an wehrlosen Opfern vergehen, dann ist das Urban Survival Konzept genau das Richtige für Dich. Neben dem eigentlichen Training der körperlichen Selbstschutz- und Abwehrtechniken lernst Du neben Deeskalationstaktiken auch psychologisch richtiges Verhalten im Umgang mit Gewalttätern und erfährst zudem noch viel Wissenswertes über die einzelnen Phasen einer solchen körperlichen und verbalen Auseinandersetzung.

Also zögere nicht und melde Dich noch heute an zu einem unserer Seminare;
oder einem 1:1-Personaltraining bei Deinem Trainer vor Ort,
wir freuen uns auf Dein Kommen!


© COMBAT CAPACITY /// UMSETZUNG MMD